Die Suche des Königs

Die Suche des Königs

Die Drachenfürsten von Valdier

Dank eines spielerischen Tricks entdeckt eine Göttin, was Liebe ist. Aber wird der König, in den sie sich verliebt hat, akzeptieren, wer sie wirklich ist?

Download here:

Books:

Amazon Stores:

 
Nach der Ankunft der Außerirdischen, die seine Schwester Tia vorausgesagt hatte, bereitet sich König Tamblin, Herrscher über das Königreich von Glitter, auf einen Kampf vor. Nichts wird ihn davon abhalten, diese Wesen zu stoppen, die erneut das Leben auf ihrem kleinen Mond vernichten wollen. Dennoch gibt es nicht viel, was er oder das Königreich des Sandvolkes tun können, um die Invasion aufzuhalten. Als er dabei ist, alle Hoffnung aufzugeben, erzählt Tia ihm, dass er sich auf die Suche nach der wunderschönen und mysteriösen Arosa machen muss, um die Königin der Waldfeen um Hilfe zu bitten.

Arosa, die in vielen Welten als Göttin verehrt wird, ist verblüfft, als der kleine Streich, mit dem sie die Drachlinge von Valdier unterhalten wollte, ihr Leben auf den Kopf stellt. Die seltsamen und doch berauschenden Gefühle, die Tamblin in ihr erweckt, treffen sie unerwartet. Ihre Art hat zur Aufgabe andere Spezies zu beobachten, nicht sich in sie zu verlieben!

Als die kleine Fledermaus, die Tamblin für sie bewachen soll, sie warnt, dass er in Gefahr ist, geht sie das Risiko ein, die Regeln zu brechen, um ihn zu beschützen. Arosa erkennt, dass sie ihn liebt, aber wird der König ihre Gefühle erwidern, wenn er erfährt, dass sie mehr ist als die Königin der Waldfeen? Was ist, wenn er erfährt, dass sie nicht nur die Macht hat seine Welt zu retten, sondern ganze Galaxien zu erschaffen?

Die weltberühmte Autorin S.E. Smith präsentiert ein neues aufregendes Buch voller Leidenschaft und Abenteuer. Durch ihren einzigartigen Humor, die lebhaften Landschaften und die beliebten Charaktere wird dieses Buch garantiert ein weiterer Fan-Favorit!

Teaser/Excerpt:

„Was verschweigst du mir?“, fragte er ruhig.

Sie streckte ihre Hand nach ihm aus. Er ergriff sie und drückte sie aufmunternd, während er ihr Gesicht forschend ansah. In ihren Augen glitzerten Tränen und er zog sie fest in seine Arme.

„Ich will nicht, dass du verletzt wirst, Tamblin“, flüsterte sie.

Er rückte ab und studierte erneut ihr Gesicht. „Sag mir, was du gesehen hast“, forderte er sie auf.

„Arosa hat die Macht unsere Welt zu retten“, sagte sie langsam und bestimmt.

„Aber …“, sagte er.

„Aber sie hat auch die Macht, dich zu verletzen“, erwiderte sie.

 

Also in the series:

Related Posts

 

Leave a reply

Your email address will not be published.